FANDOM


Spieler nicht mehr aktiv. Ausgeschieden am 09.06.2012

Vorname: K’Sela
Nachname: NgoQ
Spezies: Klingone
Geburtsort: unbekannt
Heimatplanet: Qo’noS
Abteilung: KlingonischeBotschafterin
Geschlecht: weiblich
Alter: 48
Geburtstag: unbekannt
Größe: 203 cm
Gewicht: 91 kg
Augenfarbe: ./.
Haarfarbe: ./.
Hautfarbe: ./.
Adoptiv-Vater: Rogar Danar
Adoptiv-Mutter: Andara Danar
Haus: Cha'SaD

Besonderheiten:

Typische klingonische Merkmale wurden geschwächt, wie z.B. Stirn und Zähne. Ihr Aussehen gleicht daher nicht einer typischen Klingonin.

Familienstand:

Verheiratet mit Raven

Lebenslauf

K'Sela wurde in einem treibenden Bird of Prey im Alpha-Quadranten von den Angosianern gefunden. Alle Klingonen auf dem BoP waren tot. Niemand weiß, warum K'Sela auf dem Schiff war. Laut den Aufzeichnungen des Schiffscomputers war der BoP in Richtung Qo'noS unterwegs. K'Sela wuchs bei den Angosianern auf. Die Familie Danar adoptierte sie. Um ihr Einleben zu erleichtern, glaubten ihre Eltern, es wäre besser, auch ihr Aussehen zu verändern. Typische klingonische Merkmale wurden geschwächt, wie z.B. Stirn und Zähne, doch in ihrem Herzen blieb sie immer Klingonin. Mit 16 Jahren wurde sie zur Hüterin des Hauses Danar. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe wurde sie 2 Jahre vorbereitet. Ihre Aufgabe umfasste sowohl den Schutz der Familie als auch die Bewahrung der Vergangenheit und des Wissens der Familie. K'Sela ist in ihren Emotionen zwiegespalten. Sie versucht, einen Platz bei den Angosianern zu finden, doch ihre klingonische Seite handelte ihr oft Ärger ein. Auf der Suche nach ihrem Weg und ihrem Leben machte sie halt auf der USS Mitsumi als Sicherheitsoffizierin Ihr aussehen mag nur wenig erahnen, dass sie eine Tochter von Qo'noS ist, aber ihr Herz und ihre Seele wird immer klingonisch sein, auch wenn ihre Vergangenheit ein Teil von ihr ist. Kurz nachdem sie zur Sternenflotte ging, nahm man ihr den Titel Hüterin und Wächterin weg. Die Begründung dazu war, dass sie auf Grund ihres Dienstes bei der Sternenflotte dieser Aufgabe nicht mehr gerecht war. Danach war sie ständig auf der Suche ihres Ursprungs. Jedem kleinen Hinweis jagte sie nach. Und irgendwann fand sie eine Person ihres Vertrauens, der sie heimbrachte nach Qo'noS. 'Sela verließ die Sternenflotte. Ihre echte Familie erkannte sie nicht an, doch ihr Freund nahm sie in sein Haus auf. K'Sela war nun Mitglied des Hauses Cha'SaD und stolz darauf. Sie fand einen weiteren Platz, um sich und dem Haus Ehre zu geben, als Taktikoffizier auf der IKC Ghorqon. Die Familie N'goQ wurde in einen Machtkrieg mit der Familie Buros verwickelt. Die Ursache ist eine nie geklärte Entführung der Familie Buros (Es war K'Sela, die vom Haus Buros entführt wurde). Es herrschen Unruhen und das Imperium wird erschüttert. Obwohl die Familie N'goQ weiß, dass K'Sela im Haus Cha'Sad lebt, tun sie so, als wäre sie tot (sonst müssten sie ja K'Sela anerkennen). Die Ghorqon flog nach Qo'noS um zu schlichten, ohne zu wissen, dass die N'goQ K'Selas wahre Familie ist. K'Sela wird hin und hergeworfen zwischen Rache und Pflichtgefühl. Außerdem wird auf sie ein Attentat ausgeübt. Am Ende vermittelt Garf, Oberhaupt des Hauses Cha'SaD und wird getötet. K'Sela muss nun entscheiden, ob sie das Haus Cha'SaD führen will, was der Wunsch von Garf war oder weiter dafür kämpfen will, von ihrer Familie anerkannt zu werden. Sie entscheidet sich für das Haus Cha'SaD und wird deren Führerin. Nach dem Rückzug von Hut Soch aus dem Dienst der Ghorqon, wird K'Sela 1. Offizier der IKC Ghorqon Auf Grund von Machtkämpfen innerhalb der Flotte wechselte K'Sela zur IKC QulSuSa' unter der Führung von MChar Sa. Doch die Unzufriedenheit bei K'Sela wurde nicht besser. Also ging Sie einen neuen, großen Schritt. Sie kehrte zur Sternenflotte zurück und begann untypisch als LMO auf der USS Harbinger unter dem CO Commander Rhisa. Aber auch hier konnte sie nicht für lange Zeit bleiben. Machtkämpfe innerhalb von Haus und Reich zwangen sie nach Qon’oS zurück. Für kurze Zeit dienste sie dann in der schwarzen Flotte, einer Eliteeinheit des Reiches. Doch immer wieder gab es Konflikte im eigenen Haus. K’Sela entschloss sich schweren Herzens, ihre Dienste außerhalb des Reiches für immer aufzugeben. Sie kehrte dem aktiven Dienst den Rücken und widmete sich ganz der Führung ihres Hauses. Nach 2 Jahren war ihre Position mehr als gefestigt und auch der Ruf des Hauses innerhalb des klingonischen Reiches. Nach mehreren Schwierigkeiten heiratet sie Raven, bis dahin HoD der IKC 'lwghargh und übergibt ihm die Führung des Hauses. K’Sela widmet sich ab sofort diplomatischen Verwicklungen und wird Botschafterin des Reiches.

Laufbahn

Haus Cha’saD: (Mit freundlicher Unterstützung des Kriegerimperiums)

625

Kahless der Unvergessliche kämpft gegen den Tyrannen Molor und besiegt ihn. Er gibt dem klingonischen Volk den Ehrenkodex, der die klingonische Gesellschaft formte und das Volk einte. Er schmiedete das erste betleH, das Schwert der Ehre. Bis zum heutigen Tage die beliebteste Handwaffe der Krieger. Leider war der erste Vorfahr des Hauses Cha’SaD, Atar, fehlgeleitet und kämpfte an der Seite vom Tyrannen Molor. Nach dem Sieg von Kahless wurden dessen Anhänger verbannt.

1370

Qo'noS wird von den Hur'q überfallen. Sie plündern den Planteten, töten unzählige Klingonen, denn die Hur'q sind technisch weit überlegen gewesen, sie beherrschten bereits die Raumfahrt. Außerdem stahlen die Hur'q eines der wichtigsten Relikte der Klingonen : Das betleH von Kahless. Hamar, ein Nachfahre von Atar, kämpfte gegen die Hur’q und verlor seine Familie. Erst viele Jahre später gründete er erneut eine Familie und bewahrte so die Linie des Hauses Cha’SaD.

1755

Die direkte Blutlinie wird durch eine Fehde zwischen dem Haus NgoQ und dem Haus Cha’SaD ausgelöscht. Der Führer des Hauses Cha’SaD und seine Familie wird getötet. Im Sterben bestimmt er Gerat, aufgenommenes Mitglied des Hauses, jedoch nicht blutsverwandt, zum rechtmäßigen Nachfolger und Führer des Hauses Cha’SaD.

2069

Der amtierende klingonische Imperator stirbt. Das erste Mal übernimmt der Hohe Rat die Kontrolle des Empire. Die Macht des HR hatte in den vergangenen Jahren bereits sehr an Macht gewonnen. Die bis heute bestehende politische Struktur wird geboren. Die Macht liegt seit dem beim Hohen Rat und dem Kanzler. Der derzeitige Führer des Hauses Cha’SaD, Jebar, wird als erster Mitglied des Hohen Rates.

2109

Erneute Eskalation der Blutfehde zwischen den Häusern Cha’SaD und NgoQ. Ein Bürgerkrieg entstand, der 4 Jahre dauerte. Wie er beendet wurde ist nicht überliefert. Gerüchten zufolge hat der Kanzler selbst sich eingeschaltet. Am Ende dieser 4 Jahre wurde ein Waffenstillstand zwischen den beiden Häusern vereinbart.

2218

Das klingonische Volk ist seit einigen Jahren in der Lage mit Raumschiffen seinen Planeten zu verlassen und es kommt zum ersten Kontakt mit der Föderation. Eine erbitterte Feindschaft wurde geboren, die 70 Jahre andauern sollte. Auch das Haus Cha’SaD beteiligt sich bei diesem Krieg und Humal, Führer des Hauses Cha’SaD, wird viele Jahre später engster Vertrauter des berühmten Klingonen Kang, der sowohl gegen Kirk kämpfte, Freund von Curzon Dax war und mit ihm den Blutschwur einging.

2293

Der klingonische Mond Praxis explodiert. Er ist die Hauptenergiequelle des Volkes gewesen. Die Klingonen sind somit gezwungen einen Friedensvertrag mit der Föderation einzugehen, um selbst nicht unter zu gehen. Kanzler Gorkon ist der Initiator der Friedensverhandlungen, wird aber ermordet und seine Tochter übernimmt das Kanzleramt. Der Vertrag wurde bei den legendären Verhandlungen auf Khitomer geschlossen. Es folgte ein sehr friedvolle Zeit, ganz entgegen dem klingonischen Denken, Handeln und Fühlen. Wieder eine weniger ruhmreiche Zeit des Hauses Cha’SaD. Hazebuna, Führerin des klingonischen Hauses Cha’SaD, war mitverwickelt in den Anschlägen auf den Kanzler. Sie wurde in das Gefangenenlager Rura Pente geschickt und starb dort nach 12 Jahren auf ungeklärte Weise. Das Haus Cha’SaD wurde für unehrenhaft erklärt und benötigte viele Jahrzehnte, um wieder anerkannt zu werden. Dabei ging über die Hälfte von Besitz und Vermögen verloren.

2344

Die Romulaner überfallen den klingonischen Außenposten Narendra III. Ein Föderationsschiff steht den Klingonen in diesem Kampf zu Seite und wird dabei zerstört, was einen großen und bleibenden Eindruck bei den Klingonen hinterlässt. Die Föderation "erkämpfte" sich damit großen Respekt bei den Klingonen. Ein Mitglied des Hauses Cha’SaD, JotaQ, zeichnete sich durch besonderen Mut bei dieser Schlacht. Sein Schiff wurde stark beschädigte. Mit letzter Energie flog er und seine Crew in eine Gruppe von 3 Warbirds und konnte dieses durch Kollision zerstören. Dadurch brachte er Ehre für das Haus und das Imperium. Das Haus Cha’SaD wurde wieder für ehrenhaft anerkannt.

2367

Die legendäre Schlacht bei Wolf 359. Die Borg greifen die Erde an. Eine klingonische Armada kämpft Seite an Seite mit der Föderation und demonstrieren damit die Entschlossenheit des Hohen Rates die Föderation zu unterstützen. Unzählige Krieger gehen in dieser Schlacht ehrenvoll in den Tod. Auch das Haus Cha’SaD war bei diesem Kampf dabei und verlor 6 Schiffe.

2380

Garf, Führer des Hauses Cha’SaD, brachte von Angosia einen neues Mitglied mit nach Qon’oS. Dieses hieß K’Sela und eigentlich Mitglied des Hauses NgoQ, frühere Rivalen des Hauses Cha’SaD. K’Sela wurde von der Familie Buros wegen Rachefehden mit dem Haus NgoQ entführt. Auf mysteriöse Umstande und Wege gelang K’Sela nach Angosia. Dort erhielt sie nach vielen Jahren durch Garf Informationen, woher sie stammte.

2382

Die Familie NgoQ wurde in einen Machtkrieg mit der Familie Buros verwickelt. Die Ursache ist eine nie geklärte Entführung der Familie Buros (Es war K’Sela, die vom Haus Buros entführt wurde). Es herrschen Unruhen und das Imperium wird erschüttert. Obwohl die Familie NgoQ weiß, dass K’Sela im Haus Cha’SaD lebt, tun sie so, als wäre sie tot (sonst müssten sie ja K’Sela anerkennen). Die Ghorqon flog nach Qo'noS um zu schlichten, ohne zu wissen, dass die NgoQ K'Selas wahre Familie ist. K’Sela wird hin und hergeworfen zwischen Rache und Pflichtgefühl. Außerdem wird auf sie ein Attentat ausgeübt. Am Ende vermittelt Garf, Oberhaupt des Hauses Cha’SaD und wird getötet. Da Garf keine Familie hatte, wurde die Blutlinie erneut unterbrochen. Er bietet K’Sela die Führung an, bevor er stirbt. K’Sela muss nun entscheiden, ob sie das Haus Cha’SaD führen will, was der Wunsch von Garf war oder weiter dafür kämpfen will, von ihrer Familie anerkannt zu werden. Sie entscheidet sich für das Haus Cha’SaD und wird deren Führerin.

2384

K’Sela hat ihre Position im Haus gefestigt. Nach mehreren Schwierigkeiten heiratet sie Raven, bis dahin HoD der IKC 'lwghargh und übergibt ihm die Führung des Hauses. K’Sela widmet sich ab sofort diplomatischen Verwicklungen und wird Botschafterin des Reiches.

Charakter

Unstet, versucht immer, neue Aufgaben zu suchen, schwer sesshaft, vergisst vor Arbeit oft die alltäglichen Dinge des Lebens, Workaholic. Da K’Sela als Kind äußerlich verändert wurde, um in eine Gesellschaft zu passen, ist sie jetzt um so mehr bemüht, zu zeigen, das sie eine Klingonin ist. Sie kann sich selbst aus schwierigen Situationen herausmanövrieren, verfolgt immer ein Ziel. Sie mag kein Replikatoressen, bevorzugt frisch zubereitete Essen. Außerdem nimmt sie da ein oder andere Haustier auf längeren diplomatischen Mission mit.

Medizinische Akte

Nicht einsehbar

Psychologisches Profil

Nicht einsehbar

Physiologisches Profil

Nicht einsehbar

Spezielle Fertigkeiten

K’Sela ist ungewöhnlich behende im Ungang mit dem D’k’tagh. Außerdem ist sie eine ausgezeichnete Heilerin.

Negative Einträge (o.ä.)

Nicht einsehbar

Hobbies

  • Klingonisches Kochen
  • Ihre Haustiere, u.a. ein Targ



Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki