FANDOM



Basisdaten
Start:

Ingame: 16.08.2385

Outgame: 30.07.2012

Status:

abgeschlossen      

Ende: 13.10.2012

Planung: Andy
Mara
Spielleitung: Andy
Mara
Missionslogo
Our Universe- Your Universe.wiki
Ingame-Zeit 16.08+17.08.2385
Outgame-Zeit: 30.07.-13.10.2012
Völker n.n.



Ausgangslage:


Ein klingonischer Bird of Prey gerät im Föderationsraum des Triangle-Systems in eine Notlage. Seine Antriebs- und Lebenserhaltungssysteme fallen aus.


Die USS Lakota unter dem Kommando von Bart Mancuso kann den Bird of Prey ins Schlepp nehmen und nach Ganymed bringen.














Die Ursache für den Ausfall der Systeme des klingonischen Schiffes liegen in einer Subraumanomalie begründet, welche kurz von der USS Nautilus untersucht wird, deren Systeme aber durch einen Energiestoss aus der Anomalie ebenfalls beschädigt werden, so dass die Erforschung abgebrochen werden muss. Da auch auf klingonischer Seite bereits eine solche Anomalie bekannt geworden ist, erlaubt der klingonische Botschafter Mortahr den auf Ganymed befindlichen Captain des Bird of Prey an der Mission der Lakota teilzunehmen die Anomalie genauer zu untersuchen und zu verschliessen.Es folgt eine Besprechung an der Cpt. Mancuso, Cmdr. Baxter und Cpt. K'Vagh teilnehmen, in der eine erste Marschroute festgelegt wird. Die Lakota befindet sich kurz vorm Start.

Die Lakota startet planmässig und fliegt mit hoher Warpgeschwindigkeit Richtung Raumanomalie. Mit an Bord sind wie geplant auch Lt.j.G. Telon Paxer, der als Wissenschaftler maßgeblich an der Mission beteiligt sowie Lt. Aliya Riddick, die als Ingenieurin die Programmierung der Sonden und der Scannerphalanx der Lakota forciert hat. Am Zielgebiet angekommen, werden die Sonden abgeschickt. Beim An- und Einflug in die Anomalie wird eine Sonde der Klasse 5 zerstört, doch es bleiben noch genügend Sonden übrig, die beginnen erste Telemetriedaten zu senden.

Nach einem Vorschlag von Darren Baxter, wird die Lakota den MVA Modus einleiten. Sektion 2 wird von Darren Baxter kommandiert, Sektion 3 von Lt. Riddick, während Cpt. Mancuso auf der Hauptsektion verbleibt. Nach Berechnungen des Wissenschaftlers und Koordination der drei Sektionen wird die Subraumanomalie mit modizierten Phaser untern Beschuss genommen und so zum Kollabieren gebracht. Die daraus entstandene Energiewelle konnten von den Sektionen abgefangen werden, in dem diese direkt in die Welle gedreht wurden. Vorher hatte Lt.j.G. Paxer darauf hingewiesen dass die Möglichkeit bestünde, dass Sonden mit "hinüber" driften könnten, also wurden alle Sonden zurückgeholt.

Nachdem von der Subraumanomalie keine Spuren mehr vorzufinden waren, vereinigten sich die drei Sektionen wieder. Eine Sonde wurde vier Lichtstunden von der Position der Lakota geortet. Sie war durch die Energiewelle weggedriftet worden. Nachdem man die beschädigte Sonde an Bord genommen hatte, setzte die Lakota direkten Kurs nach Ganymed und kam dort in den frühren Morgenstunden des 17.08.2385 an.

Beteiligte Personen

Übersicht


Beteiligte Personen

Commanding Officer [CO] Bart Mancuso gespielt von Mara
Executing Officer [XO] Darren Baxter gespielt von Andy
Klingonischer Captain K'Vagh gespielt von Mara
CEO Lt. Riddick gespielt von Nicole
OPS Lakota Lt. Jefferson gespielt von Jan
Science Member Lt.j.G. Paxer gespielt von Christopher

Auszeichnung

Missionsauszeichnung ingame
Ribbon der USS Lakota NCC 47427 Ribbon Lakota Für alle Gastoffiziere als Erinnerung und Würdigung für Ihren Einsatz an Bord der USS Lakota.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki