FANDOM


Kenai.JPG

Rang: Vier-Sterne-Admiral

Familiärer Hintergrund

Geboren auf Wallis – Polynesien hat er seine Wurzeln nie verleugnet und liebt seine Heimat, die er leider zu selten besuchen kann. Als waschechter Polynesier hält er sich gerne am Meer auf und wann immer es ihm möglich ist, pflegt er alte Rituale aus der Kultur seiner Vorfahren. Er trägt am Rücken die stammesspezifische Tätowierung und das Zeichen seiner Familie.


Geschieden. Mit seiner Ex-Frau hat er zwei Kinder. Ein Sohn und eine Tochter, die beide bei ihrer Mutter aufwuchsen. Er steht regelmäßig mit ihnen in Kontakt.


Karriere in der Flotte

DSZ 2409.120 - DSZ 2410.360 Deep Space 27 Interims-Sektorkommandant

Seit DSZ 2410.365 wieder zurück auf der Erde. Übernimmt dort wieder die Leitung der Abteilung für Disziplinarmaßnahmen und als Mitglied des Beraterstabes um den Oberkommmandierenden


Hobbies

  • leidenschaftlicher Taucher und Schnorchler
  • Tennis
  • gute Bücher
  • Schwimmen
  • Sammler von nautischen Antiquitäten
  • liebt alte Segelschiffe bzw. die Nachbauten davon


Psychologisches Profil

Kenai ist ein ruhiger, manchmal fast distinguiert wirkender Mann. Die Erfahrungen als Offizier und in seinem aktuellen Job haben ihn geprägt und zeigen einen meist gelassenen wirkenden und doch fast unnahbaren Offizier. Er kann ebenso unnachgiebig wie kompromissbereit sein. Er wägt Entscheidungen genau ab und blickt grundsätzlich auch auf die zweite Seite der Medaille. Kenai lässt sich nicht von Offensichtlichkeiten täuschen, was vor allem für seinen Beruf unabdingbar ist. Er ist mit einem scharfen Verstand gesegnet. Ein ausgeglichener Mann, der sehr viel Wert darauf legt mit Körper und Seele im Einklang zu sein. Die Liebe zur Natur und vor allem zum Meer tragen zu dieser Ruhe bei, denn er sucht Erholung und Ausgleich in langen Spaziergängen oder in dem er seinen Hobbies nachgeht, so fern ihm die Zeit dies erlaubt.


Medizinisches Profil

  • zurückliegende Verletzungen im Einsatz verheilt und ohne bleibenden Schäden
  • leidet seit seinem 55. Lebensjahr an nicht bedrohlichen Herzrhythmusstörungen, die jetzt allerdings medikamentöser Behandlung bedürfen, um eine gesundheitliche Beeinträchtigung zu vermeiden.

Besonderheiten

  • Seit seiner Begegnung mit der Spezies Sulamide an Bord der USS Iowa hat der Polynesier und eingefleischte Fan von Meeresfrüchten Tintenfische von seinem Speiseplan gestrichen.
  • Pflegt seine Muttersprache wallisianisch. Spricht obendrein fließend französisch, Māori und vulkanisch.
  • Eine Unterhaltung mit der an Bord der USS Iowa stationierten El-Aurianerin Irini Farandouri bewirkte, dass der Polynesier seinen Wohnsitz wieder zurück in seine Heimat verlegte. Jeden Tag nach Dienstschluss (sofern es die Umstände erlauben) kehrt er zurück nach Wallis, um dort seine Freizeit zu verbringen. Er hat sein Elternhaus renoviert und wohnt nun am Ortsrand von Mata-Utu in einer idylisch gelegenen Siedlung, die direkt am Meer liegt.


Privates

  • Irini Farandouri folgte nach Abschluss der Mission, an der auch Admiral Kenai beteiligt war, seiner Einladung und weilte für einige Tage auf Wallis als sein Gast. Dieser Besuch hat die Hochachtung und den Respekt vor dieser Frau noch vertieft. Eine weitere Einladung wurde ausgesprochen. Ebenfalls verfolgt Admiral Kenai seit dem aufmerksam die Missionen der USS Iowa.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki