FANDOM



Sitz des Sektorkommandos

Calder II.png

Calder II
© by Andy. Verwendung ohne ausdrückliche Genehmigung des Erstellers ist untersagt!

Planet: Calder II
Sektor: Triangle
Lage: Beta-Quadrant
Spezifikation: Triangle Sektor
Klasse: M
Zugehörigkeit: Föderation der Vereinten Planeten
Hauptstadt: Calder Prime
Bevölkerung: 50.000 davon 2/3 Angehörige der Sternenflotte
Spezies: Menschen, Vulkanier, Betazoiden, Tellariten und einige mehr
Tageslänge: 25 Stunden
Gravitation: 1,1 G
Klimatische Bedingungen: durchweg mediterranes Klima (maximal 35 Grad, minimal 8 Grad), an beiden Polen herrschen frostige Temperaturen.
Flora: Palmähnliche Bäume, üppige Vegetation mit Blumen, Farnen, Wiesen und Wäldern vor allem in der Nähe der beiden großen Meere. Es gibt obendrein einige Flüsse und Seen auf Calder II, welche den mediterranen Flair des Planeten noch unterstützen.
Fauna: Primaten, kleinere Säugetiere u. a. zwei Katzenarten, Vögel und Fische.

Besiedlung durch die Föderation

Bevor die Sternenflotte die Sektorkommandatur auf diesem Planeten etablierte, gab es auf dem Planeten nur spärliche Besiedelungsversuche. Kolonien wurden aufgrund der Nähe und der in den letzten Jahrhunderten oft sensiblen Lage zu den beiden Mächten (Klingonen und Romulaner) wieder aufgegeben. Calder II war bei seiner Entdeckung durch die Föderation im Jahre 2153 unbewohnt, was die Forscher sehr stutzig machte, wies er doch alle Vorzüge eines Klasse-M-Planeten auf. Die Flora und Fauna stellte sich als ungefährlich heraus. Das Klima gerade für Humanoide ideal. Es gibt genügend Wasser, auch die Niederschlagsrate ist mit der auf der Erde zu vergleichen. Die Atmosphäre gleicht ebenfalls jener der Erde, also ideale Bedingungen den Planeten zu besiedeln.

Sektorkommandantur

Sektorkommandantur.png

Sektorkommandantur Calder Prime
© by Andy. Verwendung ohne ausdrückliche Genehmigung des Erstellers ist untersagt!



Für den Sitz der Kommandatur wählte man einen Platz in der Nähe des Sternenmeers (Mare astrum). Geologen, Botaniker und weitere Forscher hatten im Vorfeld den kompletten Planeten vom Orbit aus abgetastet und ausgewertet und kamen überein, den großen Gebäudekomplex dort zu errichten.

Architekten begannen mit der Entwicklung von Bauplänen. Dabei wurde bewusst eine ähnliche Struktur der Gebäude vorgesehen wie sie im Hauptquartier auf der Erde zu finden sind. Gleichzeitig wurde jedoch darauf geachtet, dass sich innerhalb der dadurch entstehenden Hauptstadt Calder Prime viele Grünflächen befinden und auch die Natur zu ihrem Recht kommt. So entstand eine luftige, angenehme Atmosphäre in und um die Hauptstadt, die sich in die Landschaft schmiegt.

Calder Prime sowie der Gebäudekomplex der Kommandatur wurden mit den technisch höchst entwickelten Recyclinganlagen versehen, damit die Natur dieses wunderschönen Planeten nicht belastet wird. Einmal im Monat kommt ein spezielles Transportschiff, welches überschüssige Materialien, die nicht von den Anlagen wiederverwertet werden können mit sich nimmt und zur weiteren Verarbeitung zur Erde transportiert.


Personal

Personal der Sektorkommandatur
Name Posten/Spezies/Geschlecht gespielt von
Rear Admiral Natasha Mancuso Sektorkommandantin - Mensch/Turkani/weiblich Mara
Commodore Ryan Fraser SK Chefmediziner - Mensch/Schottisch/männlich Andy
Commodore Ian O'Donnell SK Chefingenieur - Mensch/Irisch/männlich NPC
Captain Sitharra Bawani SK Chefwissenschaftler - Mensch/Indisch/weiblich NPC
Commodore Finley Edwards SK Chefcounselor - Mensch/männlich Lucas


Rear Admiral Mancuso, sowie die Commodore Fraser und Edwards führen ihre Amtsgeschäfte von SB Ganymed aus. Sie stehen mit der Verwaltung auf Calder II durch eine besonders gesicherte Subraumverbindung in regelmässigem Kontakt.

Der Planet

Große Teile von Calder II sind unberührt, da es nur wenige und eher kleine Siedlungen gibt, die vorwiegend als Unterkunft für Forscher genutzt werden, welche den Planeten untersuchen und erkunden. Daher ist die Natur zu 95 % intakt, da die Föderation sehr viel Wert darauf legt nicht zu stark in das Ökosystem von Calder II einzugreifen.


Die so genannten Hauptstadt Calder Prime ist recht neu, da man sie erst mit dem Bau der Sektorkommandatur als solche benannte. Die Mehrzahl der 50.000 Bewohner lebt in dieser größten Siedlung des Planeten. Neben den Gebäuden die zur Kommandatur gehören gibt es eine kleine Infrastruktur bestehend aus Händlern mit ihren Geschäften und einigen Speiselokalen. Nur wenige rein zivile Personen leben mit besonderer Genehmigung des Föderationsrates auf Calder II und in der Hauptstadt.


Die Föderation ist bemüht wertvolle Klasse-M-Planeten zu schützen und deren Ökosystem nicht zu stark zu beeinträchtigen. Derzeit gibt es noch genügend Besiedlungsraum für die Völker der Föderation, so dass Calder II für die zivile Besiedlung noch nicht freigegeben ist. Da der Planet mit seinen Vorzügen jedoch in der Nähe der Grenzen zum Klingonischen und Romulanischen Raum liegt, sind entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen worden, die unter 'Top Secret' klassifiziert wurden. Die Sektorkommandatur verfügt über diverse Möglichkeiten im Notfall zu reagieren. Auch fliegen regelmässig Schiffsverbände der Sternenflotte im Sektor um Calder II Patroullie. Calder II besticht durch seine atemberaubende Flora und Fauna. Sein Klima, seine Vegetation und das mediterrane Flair sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Zwei große Meere:



  • Mare caelum (Himmelsmeer)
  • Mare astrum (Sternenmeer)



und die über den ganzen Planeten verteilten Seen, Flüsse und Bachläufe garantieren für regelmässigen Niederschlag, der sich jedoch auf gewisse Monate beschränkt.


Zwei Monde umkreisen Calder II in unterschiedlichen Flugbahnen und Entfernungen. Daher ist Tag und Nacht eines der Gestirne am Firmament von Calder II zu sehen. Die Namen der Monde lauten:



  • Ailean
  • Ealasaid



Ealasaid ist der Mond der Calder II während seines Umlaufs am nächsten kommt und daher oft sehr groß am Himmel zu erkennen ist. Alle sieben Wochen kommt es zu einer Doppel-Vollmond-Nacht. In dieser Nacht sind beide Monde, von Calder II aus versetzt, am Himmel zu sehen. Diese Nacht wird von den Bewohnern des Planeten auch "Len-Night" genannt, bildet sich während dieser Doppel-Vollmond-Nacht eine Sternenkonstellation die dem Sternbild des Löwen von der Erde gleicht. Ein Phänomen, das nur während dieser Stunden zu beobachten ist.

Forschung auf Calder II

Calder Grabruinen.png

Grabruinen auf Calder II
© by Andy. Verwendung ohne ausdrückliche Genehmigung des Erstellers ist untersagt!




Neueste Forschungen und Funde auf Calder II ergaben, dass dieser Planet lange vor seiner Entdeckung durch die Föderation besiedelt war. Genauere Hinweise zu den ehemaligen Bewohnern liegen noch nicht vor. Grabruinen und weitere Funde werden noch genauer untersucht. Dabei wird besonders darauf geachtet keine extremen Eingriffe in die gefundenen Überreste von Siedlungen im Speziellen der Grabruinen vorzunehmen. Diese Stätten dürfen nur mit besonderer Genehmigung der Sektorkommandantur betreten werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt. Um dieses Verbot zu überwachen, werden in diesen Gebieten verstärkt Kontrollen durch Einsatzkräfte der SK-Sicherheit durchgeführt.

Triangle Sektor

Beauty-Shots

Hier findet man Bilder der Sektorkommandatur.

Non Canon

Alles was sich nicht direkt mit der/den bekannten Star Trek Zeitlinie/Kultur/Spezies/Technik usw. deckt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki